Anrede
Persönliche Daten
Sprache
Bitte addieren Sie 7 und 1.
Kolumne

Stop talking, start acting

Künstliche Intelligenz (KI) ist schon seit Jahren im Vormarsch und erlebt gerade jetzt einen enormen Boom. Software wie ChatGPT ist gerade jetzt besonders beliebt und zeigt, welche Möglichkeiten künstliche Intelligenz bietet. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, auch diese Technologie von allen Seiten zu betrachten. Wussten Sie schon, dass …

… KI im Wesentlichen die Fähigkeit einer Maschine ist, menschliche Fähigkeiten wie logisches Denken, Lernen, Planen und Kreativität zu imitieren?

… einige KI-Technologien schon seit über 50 Jahren existieren, bahnbrechende Durchbrüche aber erst in den letzten Jahren aufgrund von Fortschritten bei der Rechenleistung, Verfügbarkeit großer Datenmengen und neuer Algorithmen gelungen sind?

… der geschätzte Anstieg der Arbeitsproduktivität im Zusammenhang mit KI 11 – 37 % beträgt?

… KI zur Verbesserung von Prozessen beitragen kann (z.B. Vertriebswege, Wartungseinsätze optimieren, etc.)?

… mithilfe von KI die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 1,5 – 4 % verringert werden können?

… KI auch im Gesundheitswesen für Diagnostik und Therapievorschläge genutzt werden sollen?

… 14 % der Arbeitsplätze hochgradig automatisiert sind und weitere 32 % erhebliche Veränderung erfahren könnten?

… abhängig von Konzeption und Datengrundlage KI zur Verzerrung von Ergebnissen führen kann?

… die Unterscheidung zwischen einer Interaktion mit einem Menschen oder KI immer schwieriger wird bzw. teilweise nicht mehr möglich ist?

… obwohl KI ein wesentlicher Treiber für die digitale Transformation ist, nur wenige Unternehmen auf dessen Einsatz vorbereitet sind?

Quellen:

Zurück zur Übersicht